Zweige der Hoffnung
  28.03.2021

Geschmückter Tisch zum Palmsonntag
Grün ist die Farbe der Hoffnung. Die kann man im Moment gut gebrauchen. Christen schenken einander hoffnungsvolles Grün zum Palmsonntag.

Kleine Sträuße aus immergrünem Buchsbaum und ersten Frühlingsblüten haben wir in früheren Jahren im Gottesdienst am Palmsonntag verteilt. Sie erinnern an den Einzug Jesu in Jerusalem. Er wurde mit Palmzweigen begrüßt, die die erwartungsvollen Menschen ihm zu Füßen legten. Voller Hoffnung beginnen auch wir als Christen die Karwoche. Sie mündet in das Osterfest.

In diesem Jahr findet kein Gottesdienst in der Kirche statt. Dennoch soll das Grün der Hoffnung in Ihrem Haus Platz finden. Binden Sie sich doch selber einen kleinen Strauß oder mehrere. Schmücken Sie damit Ihren sonntäglichen Frühstückstisch. Oder schenken Sie Ihr Werk einer Nachbarin oder Freunden.

In dieser kontaktarmen Zeit brauchen wir Anlässe, um uns zumindest auf Abstand zu grüßen, was ja nichts anderes heißt, als einander zu segnen. Gemeinsam aber begrüßen wir den kommenden Heiland und König: Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe!